Bisse jeck oder wat?

Pass op et ess widder suweit dä Karrneval is do!
Die 5. Jahreszeit hat heute ihren Auftakt in Form von Altweiber gegeben. Und ähnlich wie Tokio Hotel, Röhrenjeans und Blauschimmelkäse ist auch der Karneval eine polarisierende Veranstaltung! Es gibt die, die ihn lieben und die, die spontan eine Woche in die Südsee flüchten!
Da ich in Düsseldorf wohne, kam ich heute kaum umhin meine Bahn mit einer Biene, einem Kardinal und mein Büro mit einer Kuh und einem Grashüpfer zu teilen! Da ich aber ein Befürworter der Verkleiderei bin, war es mir eine große Freude! 🙂 Kinder, in Maßen ist Karneval ein tolles Fest! Für alle die, deren Alkpholpegel genauso stark gestiegen ist wie der Rhein bei Schneeschmelze kommt heute ein Gegenmittel! Brownies mit Haselnüssen, Schokolade und Vanillesoße!
Dieses Soulfood nimmt Euch an Aschermittwoch zärtlich in den Arm, flüstert Euch zu das morgen alles wieder gut ist und die Aspirin bestimmt bald wirkt und es macht Euch den Übergang in die Fastenzeit noch ein bisschen schwerer! 😉 Ihr habts verdient – jenoch getobt die letzten Tage!
Und bevor der Kopfschmerz wegen der vielen Buchstaben wieder einsetzt kommen wir flott zum Rezept!

DSC_2783

Ich habe statt der klassischen eckigen Form diesmal ein Mini Törtchen draus gemacht und eine halbe Menge in einer 20cm Springform gebacken.
Das ursprüngliche Rezept habe ich von der lieben Regine von der Sternenliebe, die mir einige dieser köstlichen Brownies als Post aus Ihrer Küche hat zukommen lassen! Mein absolutes Lieblings-Brownie-Rezept!

Rezept für eine eckige Form (für Mini Torte halbieren):

250g Butter
300g Zartbitterschokolade
200g Zucker
1 1/2 TL Backpulver
6 Eier
100g Haselnusskerne gemahlen
100g Schokolade
ggf. Walnüsse und Vanillesoße als Topping

1. Die Butter mit 250g Schokolade über einem Wasserbad schmelzen.
2. Zucker, Backpulver und Hasenusskerne mischen und zu der Schokoladen-Butter-Masse geben.
3. 6 Eier dazugeben und ebenfalls gut unterrühren.
4. Die Browniemasse in die gefettete Form geben und bei 150°C für 30 Minuten ausbacken.
5. Wer möchte kann nun die frischen Brownies mit Walnüssen und 100g flüssiger Schokolade toppen.
6. Und ein absolutes MUSS ist es, den Brownie, sofern er frisch aus dem Ofen verzehrt wird, in Vanillesoße zu ertränken 😉 Absolute Empfehlung!!
Kleiner Tipp noch am Rande, wenn die Brownies bereits erkaltet sind, kann man sie super in der Mikrowelle erhitzen dann sind sie wie frisch gebacken fluffig und warm!

DSC_2798

Advertisements

5 Antworten zu “Bisse jeck oder wat?

  1. Na dann Alaaf us Kölle (bzw. heute leider aus dem Kowelänzer Büro…). Süßes geht an Karneval sowieso immer – ich sag nur Grundlage… 😉

  2. Das Küchlein sieht aber wirklich lecker aus! 🙂

  3. Ui, lecker lecker! Genau mein Fall!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow on Bloglovin
%d Bloggern gefällt das: