Umziehen – eine Selbstreflektion!

Kinners et is soweit. Die Tage werden (endlich) länger und wie angekündigt die Zeiträume zwischen meinen Blogbeiträgen auch! 😉 Umziehen ist wirklich nichts für Warmwürstchen! Wer umzieht schafft nicht nur Gegenstände von A nach B, nein! Wer umzieht hält sich selbst mal den Spiegel vor und wird – peinlich berührt – feststellen, wie viel Gedöns er unnützereweise besitzt!
Es lebe die Konsumgesellschaft!
So finden sich Objekte verschiedener Kategorien wie
– seit 2(+) Jahren nicht benutzt (Wok, Bowle Service, Tennisschläger)
– gekauft und noch nie benutzt (Mini Tupperdosen, Mundharmonika, Sternchenbüroklammern)
– mal umsonst bekommen (Self Stirring Mug, Dampfgarer, Weinkühler) und der Klassiker
– da hängt das Herz dran (quasi alles und demzufolge ist das Herz meines Herzallerliebsten monströs!)
Aber man findet auch schöne Dinge wie z.B. eine selbstgebastelte Collage von den besten Freundinnen zum 18. Geburtstag oder aber ein ganz vergessener Weihnachtsumschlag von Oma dessen Inhalt den darauffolgenden IKEA Besuch viel angenehmer hat werden lassen!
Damit man sich in diesem Chaos aber nicht selbst den Rücken kehrt wegen dieser irrationalen Verschwendungssucht, gibt es heute ein Rezept dass einen mit sich selbst schnell wieder versöhnlich stimmt! 😉 Finnische Haferkekse nach dem Rezept aus der letzten LECKER Bakery!

DSC_3733

Absolut knusprig leckere Kekshälften mit einer Nougat-Schoko-Füllung vereint! Dazu ein Glas Milch und die Welt ist wieder Keksrund! Auch in roher Form schon unverschämt lecker, also die Rührstäbe vor dem Gang in die Spülmaschine unbedingt „manuell“ reinigen! 😉

Paikoillenne Keksi, päästä, mennään!
Das ist finnisch für „Auf die Kekse, fertig, Los!“ komplett frei von mir übersetzt! 🙂

DSC_3746

Zutaten für 16 Kekse:

125g zarte Haferflocken
100g flüssige Butter
150g Zucker
2 Eier
50g Mehl
300g Nougat
100g Schokolade (Zartbitter)

1. Die abgekühlte aber flüssige Butter mit den Haferflocken, dem Mehl, dem Zucker und den Eiern vermischen.

2. Den Teig für 30 Minuten im Kühlschrank parken, in der Zeit dem Ofen auf 150°C Umluft vorheizen.

3. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen und 16 Teelöffelgroße Klekse mit etwas Abstand auf jedem Blech verteilen. Etwas platt drücken und dann für 14 Minuten ausbacken.

4. Die Kekshälften erst auf den Blechen, dann auf dem Kuchengitter abkühlen.

5. Nougat und Schokolade im Wasserbad schmelzen. Eine Kekshälfte damit bestreichen und eine weitere Kekshälfte draufsetzen.

6. Mit einem Glas Milch und den Keksen auf die Couch mümmeln und sich lieb haben! 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow on Bloglovin
%d Bloggern gefällt das: